Schweiz: Sichtbeton nach SIA 118 / 262

Schalungstypen nach Schweizer Norm

Die Schweizer Norm SIA 118/262 „Allgemeine Bedingungen für Betonbau“ [1.13] unterscheidet unterschiedliche Schalungstypen mit unterschiedlichen Qualitätsanforderungen:

Typ 1: Normale Betonoberfläche

Typ 2: Betonoberfläche mit einheitlicher Struktur

Typ 3: Sichtbetonoberfläche mit Brettstruktur

Sichtbar bleibende Oberflächen mit folgenden Anforderungen:
  • Einheitliche Oberflächenstruktur ohne Überzähne, Grate und poröse Stellen
  • Durch Lufteinschlüsse verursachte Poren (Lunker) in mäßiger Anzahl sind zulässig.
  • Möglichst gleichmäßige Farbtönung
  • Brettbreite konstant; Brettstöße nicht vorgeschrieben
  • Brettrichtung einheitlich und parallel zur größeren Abmessung der Schalungsfläche
  • Glatte Schalbretter
Erhöhte Anforderungen sind wie folgt anzugeben:
  • Fugen abgedichtet
  • Stöße versetzt
  • Brettrichtung einheitlich und senkrecht zur größeren Abmessung der Schalungsfläche
  • Strukturbild gemäß Detailplan der geschalten Oberfläche
  • Verwendung von sägerohen Brettern

Typ 4: Sichtbetonoberfläche mit Tafelstruktur

Sichtbar bleibende Oberflächen mit folgenden Anforderungen
  • Einheitliche Oberflächenstruktur ohne Überzähne, Grate und poröse Stellen
  • Durch Lufteinschlüsse verursachte Poren (Lunker) in mäßiger Anzahl sind zulässig.
  • Möglichst gleichmäßige Farbtönung
  • Tafelgröße konstant; Tafelstöße nicht vorgeschrieben
  • Tafelrichtung einheitlich und parallel zur größeren Abmessung der Schalungsfläche
Erhöhte Anforderungen sind wie folgt anzugeben:
  • Fugen abgedichtet
  • Stöße versetzt
  • Tafelrichtung einheitlich und senkrecht zur größeren Abmessung der Schalungsfläche
  • Strukturbild gemäß Detailplan der geschalten Fläche
Hinweis:
Erhöhte Anforderungen sind schriftlich zu vereinbaren!