Sichtestrich, Designestrich

Sichtestrich ungenau bzw. nicht definiert

Erscheinungsbild von Sichtestrich

Oftmals gibt es Streitigkeiten, wenn man eine Leistung nicht genau beschreibt und die Erwartungshaltung höher ist als das Ergebnis.
In einem Neubau wurde in zwei Wohnungen Sichtestrich ausgeführt. In der einen Wohnung wies die Estrich-Oberfläche weitgehend einen gleichmäßigen Farbton mit geringer Wolkenbildung auf.
In der zweiten Wohnung wies die Estrich-Oberfläche weitgehend keinen gleichmäßigen Farbton auf. Stattdessen hatte die Oberfläche eine Leopardenstruktur, die der Erwerber beanstandete.
Beide Flächen wurden von derselben Firma mit demselben Rezept ausgeführt.
Sichtestrich
Bild 8.75: Sichtestrich
Sichtestrich mit „Leopardenmuster“
Bild 8.76: Sichtestrich mit „Leopardenmuster“

Gutachterliche Einstufung

ähnlich wie beim Sichtbeton sind Sichtestriche Unikate, die ggf. unterschiedlich ausfallen können.

Welche Leistungen darf ich erwarten bzw. wie muss das Ergebnis aussehen?

Welche a.a.R.T („allgemein anerkannten Regeln der Technik“) gibt es zur Erfüllung eines Mindeststandards meiner Leistung, hier: Bauteil Sichtbetonwand?

• VOB/B (Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen/DIN 1961: 2012-09)
• DIN Normen
• Merkblätter
• Verarbeitungsrichtlinien

VOB/B §13 Mängelansprüche

(1) Der Auftragnehmer hat dem Auftraggeber seine Leistung zum Zeitpunkt der Abnahme frei von Sachmängeln zu verschaffen. Die Leistung ist zur Zeit der Abnahme frei von Sachmängeln, wenn sie die vereinbarte Beschaffenheit hat und den anerkannten Regeln der Technik entspricht.

Ist die Beschaffenheit nicht vereinbart, so ist die Leistung zur Zeit der Abnahme frei von Sachmängeln,

1. wenn sie sich für die nach dem Vertrag vorausgesetzte, sonst

2. für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Werken der gleichen Art üblich ist und die der Auftraggeber nach der Art der Leistung erwarten kann.

DIN Normen

DIN 18353:2015-08 Estricharbeiten

„In der Leistungsbeschreibung sind nach den Erfordernissen des Einzelfalls insbesondere anzugeben:
0.2.3Nutzung der Estriche, z. B. Nutzestrich als Bodenbelag
0.2.5Ausführung nach bestimmten Zeichnungen, insbesondere Detail- und Fugenplänen
0.2.8Art, Lage, Maße und Ausbildung von Bewegungs-, Bauwerks- und Bauteilfugen
3.1.6Bei gefärbten Estrichen muss die Farbe gleichmäßig mit dem Mörtel vermischt sein, bei einschichtigen Estrichen in der ganzen Dicke der Estriche, bei mehrschichtigen Estrichen in der ganzen Dicke ihrer jeweiligen Nutzschicht. Stoff- und herstellungsbedingte Farb- und Strukturunterschiede sind zulässig.
3.3.4Für Terrazzoböden als schwimmende Estriche gelten die Festlegungen für Zementestrich nach DIN 18560-2.“

Sichtestrich, Strukturbeton

Schwimmbad mit Strukturbeton
Bild 8.77: Schwimmbad mit Strukturbeton

Umkleideräume mit Strukturbeton
Bild 8.78: Umkleideräume mit Strukturbeton

Strukturbeton mit Fußbodenentwässerung
Bild 8.79: Strukturbeton mit Fußbodenentwässerung

Bewertung von Sichtestrich

Die Bewertung (Gewichtung) des Sichtestrich kann sinngemäß gemäß Bild 4.25
(Kapitel 4.3.4, Handbuch Sichtbeton) erfolgen.