schalungsanker

Schalungsanker für Betonschalungen

Ein Schalungsanker hat die Aufgabe zwei Schalelemente zu halten.

Zwischen den zwei Schalungselementen wird ein Leerrohr angeordnet, welches als Abstandshalter der beiden Schalelemente gilt. Durch dieses Leerrohr wird ein Gewindestab (Zugstab) geführt, der die Schalelemente hält, sobald der Druck beim Einbringen des Betons entsteht. Geregelt sind diese Bauteile in DIN 18216 „Schalungsanker für Betonschalungen“; Anforderungen, Prüfung und Verwendung [1.11].

Beim Ausschalen verbleibt ein „Ankerloch“, das unterschiedlich verschlossen werden kann. Das „Ankerloch“ ist die verbleibende Öffnung in der Sichtbetonoberfläche an der Ankerstelle”.

Prinzipskizze eines Schalungsankers

Schalungsanker

Anschlusskonus

Ankerstelle einer Rahmenschalung

Kone MARO

Kone MARO

Ankerloch

geschlossenes Ankerloch